Ab wann dürfen/können Babys im Planschbecken planschen?

Babys lieben das Baden und Planschen genauso wie Erwachsene – doch ab welchen Alter können/dürfen sie überhaupt ins Planschbecken? …

Wenn der Sommer kommt und es draußen schön warm und sonnig wird überlegen vor allem viele frischgebackene Eltern, ob und ab wann es wohl richtig wäre ihre Kleinen selbstständig in ein Planschbecken zu setzen.

Da die Meinungen vieler Eltern und auch kinderloser Menschen dies bzgl. jedoch weit auseinander gehen, kann man diese Frage nicht so einfach mit fixen Zahlen und Daten beantworten. Wir haben uns jedoch einige Gedanken dazu gemacht und uns mit dieser Frage intensiver beschäftigt und ein wenig dazu recherchiert.

Im Nachfolgenden haben wir einen kleinen Ratgeber für Eltern erstellt, der ihnen dabei helfen soll, das richtige Alter ihrer Babys und Kinder zum Planschen zu bestimmen. Darüber hinaus möchten wir Eltern ein paar Tipps und Infos im Umgang mit Babys, Sonne, Wasser und Planschbecken geben…

Der Bade-Ratgeber für Babys und Kleinkinder – ab wann kann/darf in Planschbecken gebadet werden?

Nachfolgend finden Sie Altersangaben und eine kurze Erklärung, ob und wie in diesem Alter geplanscht werden kann und was man dabei beachten sollte.

Zur Info: Die nachfolgenden Informationen wurden von uns sorgfältig recherchiert und zusammengetragen. Sie stellen lediglich eine Empfehlung/Informationsquelle dar und sollen nicht als feste Richtlinie verstanden werden. Generell sollte man immer den gesunden Menschenverstand walten lassen und selbst – verantwortungsvoll – abwägen, was für das Kind in welcher Situation am Besten wäre.

  • Baden und Planschen im Alter von 0 bis 3 Monaten

In diesem Alter sollte eher davon abgesehen werden, das Kind in ein Planschbecken zu legen/setzen. Babies, die so klein sind können die Körpertemperatur noch nicht richtig regulieren und den Kopf kaum (über Wasser) halten.

  • Baden und Planschen im Alter von 4 bis 6 Monaten

In diesem Alter (ab ca. 5 Monaten) kann man es evtl. langsam versuchen, seinem Kind das Planschen in einem flachen Babyplanschbecken näher zu bringen.

Man sollte das Becken jedoch keinesfalls mit zu viel Wasser füllen (nur den Beckenboden ein wenig bedecken) und im Idealfall mit dem Baby in das Planschbecken steigen, um dem Kind beim Baden ein wenig Haltehilfe zu geben. Auch sollte man darauf achten, dass das Wasser eine handwarme Temperatur aufweist und dass nicht zu lange gebadet wird (ca. 10-15 Min. ist optimal).

  • Baden und Planschen im Alter von 6 bis 12 Monaten

In diesem Alter (ab ca. 8-9 Monaten) können die meisten Babies in der Regel schon aufrecht sitzen. Dies ist so in etwa das ideale Alter, um die Kleinen vorsichtig an das Planschen zu gewöhnen.

Jedoch sollte man die Kleinen auch in diesem Alter niemals alleine und unbeaufsichtigt im Planschbecken lassen. Auch hier ist es wichtig, dass nicht zu lange gebadet wird und dass das Wasser eine handwarme Temperatur aufweist. Im Idealfall sollte man auch in dieser Altersphase noch zusammen mit dem Kind ins Wasser steigen um etwas Hilfestellung zu leisten.

  • Baden und Planschen im Alter von 1 Jahr bis 2 Jahren

Im Alter zwischen 1 – 2 Jahren kann man die Kleinkinder weiter an das Planschen im Pool gewöhnen. Jedoch sollte man das Becken noch nicht voll füllen und das Kind auch in dieser Altersphase keinesfalls unbeaufsichtigt lassen.

Weitere Infos und Tipps:

– Lassen Sie Ihr Kind nicht der direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt und achten Sie darauf, dass es immer einen Stoff-Hut und – auch beim Baden – ein dünnes Shirt trägt.

– Die Badedauer sollte sich vor allem bei sehr kleinen Kindern nur auf wenige Minuten beschränken. Da Babies Ihre Körpertemperatur nicht regulieren können wie Erwachsene, können sie schnell auskühlen.

– Wenn das Wasser durch die Sonne noch nicht ausreichend erwärmt wurde, sollte man es mit Zugabe von einigen Kannen warmen Wasser auf handwarme Baby-Badetemperatur bringen.

– Nach Badeschluss sollte man die Kleinen schnell von der nassen Kleidung befreien und in ein trockenes Handtuch oder in einen speziellen Kinderbademantel o.ä. wickeln.

– Es gibt spezielle wasserfeste Sonnencremes und Sonnenmilch (mit Lichtschutzfaktor 50) für Babies und Kinder. Vor Badebeginn sollte die empfindliche Haut damit eingerieben werden, um die Haut vor Sonnenverbrennungen zu schützen. Zudem sollte die Sonnenlotion auch dann aufgetragen werden, wenn sich das Planschbecken an einem schattigen Platz befindet.

– Wenn keine Schattenspender zur Verfügung stehen um das Badebecken zu bedecken, kann man auch ein Planschbecken-Modell mit integriertem Dach kaufen.

– Die Wasserqualität spielt ebenfalls eine sehr wichtige Rolle. Im Idealfall sollte das Wasser alle 1-2 Tage komplett abgelassen und erneuert werden. Es sollte vermieden werden, das Wasser mit chemischen Mitteln zu reinigen.

Fazit

Es gibt keine strikte und festgelegte Richtlinie die besagt, ab wann es Babys erlaubt ist in einem Planschbecken zu baden. Man sollte als Elternteil selbst einschätzen, was das Beste für sein Kind ist, ob es ihm Spaß macht und es ihm dann versuchen vorsichtig näher zu bringen.

Jedoch sollten Eltern den Badevorgang mit wachenden Adleraugen überwachen und stets ihren gesunden Menschenverstand einschalten, um alle Gefahren- und Risikoquellen, die dem Kind Schaden zufügen könnten zu eliminieren.

 

Teile diesen Beitrag: